Infoportal - FAQ

%slide__body%
FAQ-Zebra-Tours

FAQ Feriencamps

Feriencamps

FAQ Feriencamps

Hier findet Ihr häufig gestellte Fragen zu Feriencamps. Da Eltern bzw. Kinder meist unterschiedliche Fragen haben, beantworten wir diese in unterschiedlichen Bereichen.

Fragen und Antworten für Eltern

Kann man eine Reise auch telefonisch buchen?

Ja, Sie können gern telefonisch bei einem unserer Mitarbeiter buchen, falls Sie nicht online buchen möchten.

Wo finde ich eine Reiseversicherung?

Über unseren Partner Würzburger Versicherung AG bieten wir Ihnen verschiedene Reiseversicherungen an. Bei der Buchung eines Feriencamps empfehlen wir Ihnen mindestens den Abschluss eine Reiserücktrittsversicherung. Bei Fragen können Sie sich gern an unser Zebra-Tours-Team wenden. Wir empfehlen den Abschluss der Komplettschutzversicherung, da Sie durch die RRV nur bis zum Reiseantritt versichert sind. Sollte während der Reise etwas passieren, sind diese Ereignisse durch die RRV allein nicht abgedeckt.

Wann muss das Feriencamp bezahlt werden?

Zahlungen auf den Reisepreis vor der Reise dürfen nur gegen Aushändigung des Sicherungsscheines im Sinne von § 651 k Abs. 3 BGB erfolgen. Spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Reisebestätigung ist eine Anzahlung von 20% vom Gesamtpreis der Reise fällig. Die Restzahlung muss vier Wochen vor Reiseantritt erfolgen. Informationen zu den Zahlungsmodalitäten schicken wir Ihnen gemeinsam mit den Reiseunterlagen zu.

Wann bekomme ich eine Reisebestätigung?

Zahlungen auf den Reisepreis vor der Reise dürfen nur gegen Aushändigung des Sicherungsscheines im Sinne von § 651 k Abs. 3 BGB erfolgen. Spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Reisebestätigung ist eine Anzahlung von 20% vom Gesamtpreis der Reise fällig. Die Restzahlung muss vier Wochen vor Reiseantritt erfolgen. Informationen zu den Zahlungsmodalitäten schicken wir Ihnen gemeinsam mit den Reiseunterlagen zu.

Findet die Reise auch bei wenigen Teilnehmern wirklich statt ?
Für den von Ihnen angefragten und bestätigten Termin haben wir bereits genügend Buchungen entgegengenommen. Daher wird diese Reise mit hoher Wahrscheinlichkeit stattfinden. Wir behalten uns dennoch vor, die Reise abzusagen. Für genauere Informationen hierzu lesen Sie bitte unsere AGB`s auf unserer Homepage.

Ist mein Kind auf der Reise alleine?

Reist mein Kind wirklich alleine?
Wenn Ihr Kind alleine reist, muss es sich nicht einsam fühlen. Schon während der Busfahrt lernen sich die Kinder untereinander kennen. Unsere Betreuer sorgen für eine kurzweilige Busfahrt, indem sie z. B. mit den Kindern Spiele spielen, durch die sie sich untereinander kennenlernen können.

Sollte die Anreise durch die Eltern stattfinden, können diese das Feriencamp und die Betreuer kennenlernen und einen ersten Eindruck gewinnen. Dadurch können die Eltern ihre Kinder noch einmal bestärken und Selbstbewusstsein vermitteln, damit der Abschied nicht ganz so schwer fällt.

Darüber hinaus merken unsere Betreuer schnell, wenn ein Kind schüchtern ist und werden es dabei unterstützen, sich in die Gruppe zu integrieren.

Wie werden die Betreuer ausgebildet?

Die Betreuer sind pädagogisch geschult wurden und verfügen meist über jahrelange Erfahrung in der Betreuung von Kindern. Bei den Schulungen lernen die potenziellen Betreuuer, wie sie sich beispielsweise in Notfällen verhalten sollen. Erst wer die Vorbereitungstreffen erfolgreich abgeschlossen hat, kann Betreuer werden. Normalerweise gibt es nach Ende des Feriencamps auch ein sogenanntes Nachtreffen bei dem Probleme, die während des Feriencamps aufgetreten sind, angesprochen werden. Auf diese Weise können die Reiseveranstalter das Gelernte bei dem nächsten Feriencamp umsetzen und sich stetig verbessern.

Muss man Bettwäsche / Handtücher selbst mitbringen?

Achten Sie bitte auf die Reiesebeschreibung oder fragen sie gegegebenfalls bei uns nach. In manchen Feriencamps werden Bettwäsche und Handtücher gestellt, bei den Zeltlagern ist es meist erforderlich einen Schlafsack und eine Isomatte mitzubringen.

Fragen und Antworten für Kinder

Was soll alles in mein Gepäck?

Bei eurem Gepäck machen sich Rucksack oder Reisetasche am besten, sperrige Hartschalenkoffer solltet Ihr zu Hause lassen. Zusätzlich empfehlen wir euch, einen kleineren Rucksack für Tagesausflüge mitzunehmen. Mit dem Elternbrief schicken wir euren Eltern eine „Kofferliste“ mit, die beim Packen abgearbeitet werden kann, damit so wichtige Dinge wie Zahnbürste oder Badehose nicht vergessen werden. Ebenso wichtig: wenn es nicht unbedingt sein muss, ist es besser, das Handy, den geliebten Gameboy oder den MP3-Player zu Hause zu lassen. Bei Verlust oder Beschädigung übernehmen wir keine Haftung. Zusätzlich wird die Stimmung mies und der Ärger hinterher ist umso größer.

Kann ich mit meinem Freund in ein Zimmer?

Ja. Jedoch müssen auch wir auf die Geschlechtertrennung achten. Das heißt, dass bei einer Sprachreise oder Jugendreise die gemeinsame Unterbringung nur mit dem gleichen Geschlecht mögich ist. Gebt einfach diesen Hinweis bei der Buchung mit an und er wird berücksichtigt.

Wer sind die Betreuer?

Bei eurer Reise werdet Ihr von jungen und geschulten Betreuern begleitet. Diese organisieren und gestalten mit Euch gemeinsam das tägliche Freizeitprogramm. So könnt Ihr beispielsweise auch eigene Wünsche zm Tagesbaluf äußern, die dann mit berücksichtigt werden. Die Betreuer sind aber auch für eure Sicherheit da. Deshalb werden am Anfang gewisse Regeln aufgestellt, an die Ihr euch halten müsst, denn nur so kann das Feriencamp zu einem unvergesslichen und schönen Erlebnis für alle werden.