Zebra-Tours Logo Zebra-Tours Herr Alexander Maas Kochstraße 43 04275 Leipzig Deutschland +49 (0) 341 - 30 81 88 88

Olympischen Spiele ohne Ticket erleben

nach oben

So gut wie alle sind schon weg: Die Tickets für zahlreiche olympische Veranstaltungen sind schon ausverkauft. Für den 100-Meter-Lauf der Männer hätten eine Million Karten verkauft werden können - ins Londoner Olympia-Stadion passen jedoch „nur“ 40.000 Zuschauer. Doch neben Restkarten fürs Boxen oder Turmspringen gibt es auch Freikarten - für Veranstaltungen, die auf den Straßen quer durch London stattfinden.

In knapp zwei Monaten beginnt das sportliche Highlight des Jahres: die 30. Olympischen Spiele in London. Während die Sportler noch trainieren, hat für die Besucher der Wettkampf um Übernachtungsmöglichkeiten und Eintrittskarten längst begonnen. Obwohl man für Tickets bei beliebten Sportarten wie Leichtathletik gar nicht mehr anzutreten braucht, lohnt sich dennoch die Anreise. Denn gleich mehrere Wettkämpfe sind live auf den Straßen Londons mitzuverfolgen. Ganz ohne Olympia-Ticket und frei nach der Devise: Dabei sein ist alles!

Da wären zum einen die Straßenradrennen am 28. und 29. Juli, die quer durch London führen. Viel Platz zum Laufen braucht die Weltelite der Marathon-Läufer am 5. und 12. August sowie der Geher (4. sowie 11. August), deren Start und Ziel zugleich vor dem Buckingham Palace liegt. Der größte Teil des 42,195 Kilometer langen Rundkurses, der unter anderem am Trafalgar Square und am Big Ben vorbeiführt, ist frei zugänglich. Und am 4. sowie 7. August können die Wettkämpfe der Triathlon-Asse im Hyde-Park bestaunt werden.

Wer sich für eine ganz andere olympische Sportart begeistert, kann alle Wettkämpfe auf Großleinwänden verfolgen. In ganz Großbritannien werden an mindestens 20 Orten die Spiele übertragen (http://www.london2012.com/join-in/live-sites/). Allein in London gibt es fünf verschiedene Standorte für das Public Viewing: Hyde Park, Potters Field, Victoria Park, Waltham Forest und Woolwich. (30. Mai 2012)