Sprachreisen nach Südafrika 2020

%slide__body%
%slide__link%
Sprachreisen nach Südafrika

Schülersprachreisen nach Südafrika

Hier findest du Schülersprachreisen nach Südafrika

Deine Sprachreisen nach Südafrika

Internationalität und ein warmes Klima sprechen für Schülersprachreisen nach Südafrika. Elefant, Löwe und Co. werden dir auf einer Sprachreise nach Südafrika begegnen und in der kontrastreichen Hauptstadt Kapstadt wirst du garantiert eine tolle Sprachreise erleben. Die englische Sprache auf einer Sprachreise nach Südafrika zu lernen, muss nicht immer der Hauptgrund für eine Sprachreise nach Südafrika sein.

Unglaubliche Landschaften und eine eindrucksvolle Kultur machen eure Sprachreise nach Südafrika zu einem einzigartigen Erlebnis von dem ihr sicher noch lange erzählen könnt. Bei den internationalen Sprachreisen nach Südafrika erwartet euch eine tolle Zeit mit netten Leuten aus aller Welt und der atemberaubenden Landschaft Südafrikas. Südafrika, das Land, das die ganze Welt in sich vereint, bietet einen idealen Rahmen für eine Sprachreise.

Dein Schritt in die Welt

Wohin die Schülersprachreise nach Südafrika geht, ist oft vom Alter und den sprachlichen Interessen der Teilnehmer abhängig. Natürlich wird auch das Wunschthema, wie Abenteuer, City oder Kreativ berücksichtigt. Und wer einen (un)betreuten Transfer wünscht, kann sich seinen Lieblingsabfahrtsort aussuchen.















Baden-Württemberg






Bayern







Berlin


Brandenburg

Bremen

Deutschland

Frankreich
Hamburg

Hessen




Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen





Nordrhein-Westfalen












Rheinland-Pfalz


Saarland
Sachsen





Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein
Schweiz


Thüringen



Österreich









Sprachreisen nach Südafrika

Auf deine Suche passt
1 Reiseangebot
Sortiert nach
Sprachreise Kapstadt - Südafrika - SRPB - Sprachschule

Sprachreise-Englisch-Kapstadt-SRPB-Sonnenuntergang

SRPB Header

Englisch Sprachreise Kapstadt - Südafrika - SRPB -Zebra-Tours: in der Sprachschule
Reiseziel
  • Afrika
  • Südafrika

Sprachreise Kapstadt - Südafrika

14 Tage
Alter
16 – 25

Kapstadt ist eine bunte, pulsierende Stadt, die dich auf deiner Sprachreise mit Englisch nachhaltig beeindrucken […]

Sprachreisen nach Südafrika

Dass Südafrika Reisenden tolles Klima, atemberaubende Landschaft und exotische Tieren bietet, ist allbekannt. Aber Südafrika birgt auch eine zweite Seite – eine Geschichte geprägt von Rassismus und Apartheid. Eine Sprachreise nach Südafrika gibt verantwortungsbewussten Sprachreisenden die Möglichkeit, auf den Spuren Nelson Mandelas zu wandeln und sich gegen Rassismus einzusetzen.

Warum Englisch in Südafrika lernen?

Mit den elf Amtssprachen ist Südafrika nach Bolivien das Land mit den meisten offiziellen Landessprachen weltweit. Neben neun afrikanischen Sprachen zählen dazu auch Englisch und Afrikaans, das vom Niederländischen abstammt. Ab 1820 ließen sich britische Kolonialsiedler in Südafrika nieder und brachten die englische Sprache mit. Aufgrund der wirtschaftlichen Stärke der Briten wurde Englisch bald zur wichtigsten Sprache. Auch viele „Schwarze“ und „Farbige“ sprachen neben ihren eigenen Sprachen Englisch.
Als das britische Kolonialreich zu Ende ging, übernahmen die niederländischen Siedler die Macht. Während der Zeit der Apartheid wurden Südafrikaner gezwungen, Afrikaans zu lernen. Die Sprache ist deshalb in Südafrika vorwiegend negativ besetzt. Seit dem Ende der Apartheid entschieden sich viele Südafrikaner für Englisch, welches sie als Sprache der Emanzipation empfanden.
In Südafrika kann man deshalb an jeder Ecke Englisch hören und lesen und sich mit den Einheimischen auf Englisch unterhalten. So festigen sich Vokabeln und Grammatik schnell.

Was haben Sprachreisen nach Südafrika zu bieten?

Südafrika ist ein Land der Vielfalt. Eine Vielzahl von Klima- und Vegetationszonen reihen sich hier aneinander. Der Wechsel von sandigen Wüsten zu subtropischen Wäldern bis hin zu fruchtbaren Weinbergen ist ein echter Augenschmaus. In so einer abwechslungsreichen Landschaft fühlen sich eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten wohl, was Naturliebende besonders begeistert. Neben den „Big Five“ – Büffel, Elefant, Nashorn, Leopard und Löwe – können Abenteuerlustige bei einer Safari auch Flusspferde, Impalas, Zebras und Giraffen erspähen. Die vielen Naturschutzgebiete, allen voran der Kruger Nationalpark, bieten dazu viel Raum.
Genauso vielfältig wie die Flora und Fauna Südafrikas ist auch die Bevölkerung. Zu den alteingesessen afrikanischen Volksgruppen kamen ab Mitte des 17. Jh. europäische Kolonialisten aus Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland und Frankreich. Letztere brachten ihre Sklaven nach Südafrika, vor allem aus Indien und Indonesien. Heute kommen vermehrt Flüchtlinge aus anderen afrikanischen Ländern nach Südafrika, vor allem aus Simbabwe. Diese bunte Mischung aus Kulturen gibt Südafrika den Beinamen „Regenbogennation“.
Dieser schillernde Begriff sollte allerdings nicht den Blick auf die Schattenseiten Südafrikas vergessen lassen. Obwohl das Ende der Apartheid – der Rassentrennung zwischen „weißer“ und „schwarzer“ Bevölkerung – schon circa 30 Jahre zurückliegt, spielt die Hautfarbe noch eine große Rolle. Viele „Schwarze“ haben noch heute schlechte Berufschancen und leben in Slums. Bei einer Sprachreise nach Südafrika kannst du dich aktiv gegen Rassismus und für die Völkerverständigung einsetzen.

Wer schon einen ersten Blick live auf Kapstadt werfen möchte, der hat die Möglichkeit dies über eine Online-Webcam zu tun.

Eine Englisch-Sprachreise nach Kapstadt

Deine Englisch-Sprachreise in Südafrika führt dich nach Kapstadt. Die Millionenstadt auf der Südhalbkugel besticht im europäischen Winter mit viel Sonne und sommerlichen Temperaturen. Und selbst im europäischen Sommer wird es hier selten kälter als 10°C. Dieses Klima ist perfekt geeignet, um den 1086m hohen Tafelberg zu erklimmen, die Victoria & Albert Waterfront entlang zu schlendern oder auf die ehemalige Gefängnis-Insel Robben Island zu schippern. Hier waren einst Nelson Mandela und seine Mitkämpfenden gegen die Apartheid inhaftiert.
Auch ca. 30 Jahre nach Ende der Apartheid leben noch viele „Schwarze“ in Slums in den ehemaligen Townships. Diese Gebiete wurden währen der Apartheid als Viertel für die „schwarze“ Bevölkerung angelegt. Ob Sprachreisende einen Besuch als ethisch korrekt halten, müssen sie selbst abwägen. Doch eins ist sicher: Ein Sprachreisen-Aufenthalt in Kapstadt erweitert den Horizont und das Verständnis dafür, was Rassismus anrichten kann.

Wie willst du in Kapstadt-Südafrika wohnen?

Gastfamilie
Die Unterkunft bei einer Gastfamilie bietet die perfekte Möglichkeit, um die multikulturelle Lebensrealität aus erster Hand zu spüren. Wie lebt es sich in einem afrikanischen Land, das während des Kolonialismus so stark europäisch geprägt wurde? Die Gastfamilien sind sorgfältig ausgewählt und erfahren im Umgang mit Sprachreisenden. Sie verwöhnt dich mit einer landestypischen Halbpension und einem Einzelzimmer. Wer möchte, kann auch mit befreundeten Mitreisenden gemeinsam untergebracht werden. Das Haus der Familie befindet sich maximal 45 Minuten von der Sprachschule entfernt. Für eine Millionenstadt wie Kapstadt ist das ein echter Katzensprung. Pack eine Portion Neugier ein und freue dich auf deine Gastfamilie!

Residenz
Sprachreisende über 18 Jahren können auf ihrer Englisch-Sprachreise nach Kapstadt auch in einer Residenz wohnen. Du hast die Qual der Wahl: Entscheide dich für die „Mountain View“ Residenz, die einen atemberaubende Aussicht auf Tafelberg, die City und den Hafen bietet. Oder wähle „Milner House“, eine Villa im toskanischen Stil im Sea Point Viertel. Zum Stadtzentrum und zum Meer hast du es von hier nicht weit. Hier lernst du keine Einheimischen, aber Mitreisende aus aller Welt kennen.Freue dich auf internationales Flair bei deinem Sprachurlaubs-Aufenthalt in einer Residenz!