Zebra-Tours profiliert sich als Ausbildungsbetrieb

| Autor Annie Zuniga

Zebra-Tours profiliert sich als Ausbildungsbetrieb

Premiere bei Zebra-Tours: Gleich zwei Mitarbeiterinnen vom Leipziger Reiseveranstalter für Schülersprachreisen halten in diesen Tagen ihren erfolgreichen Abschluss in den Händen. Egal ob es sich um die IHK-geprüfte Tourismuskauffrau oder den Bachelor-Abschluss in Tourismuswirtschaft handelt – beide Absolventinnen betonen das Vertrauen, das sie bei Zebra-Tours erhielten. Und welches sie über die sehr gute Zusammenarbeit zurückgeben konnten.

Ausbildungsbetrieb für Tourismuskauffrau /-mann

Kein Wunder also, dass die frischgebackene Tourismuskauffrau Dana Krumm von Zebra-Tours übernommen wurde. Die 24-Jährige mit der glatten Note 2 im Zeugnis wird weiter wie gewohnt in ihrer ruhigen und routinierten Weise die Kunden betreuen. „Das ist ihr Bereich, den sie immer gewissenhaft und zu unserer 100-prozentiger Zufriedenheit erfüllte“, erklärt ihr Ausbilder bei Zebra-Tours, Stefan Reichert. Als „klein, aber fein“ bezeichnet Dana Krumm ihren Ausbildungsbetrieb und jetzigen Arbeitgeber und ergänzt das Lob mit den „netten Kollegen und den klar vorgegebenen Kompetenzen, in denen man selbständig arbeiten kann“.

Ausbildungsbetrieb für Bachelor in Tourismuswirtschaft

Auch bei Daniela Wolter von der Berufsakademie Breitenbrunn glänzt eine 2,0 im Abschlusszeugnis. Die 23-Jährige hatte in ihrer dreijährigen, dualen Ausbildung bei Zebra-Tours alle Bereiche durchlaufen. „Von der Projektentwicklung über die Kalkulation bis hin zur Organisation und Durchführung – sie hat wirklich alles gemacht“, sagt Stefan Reichert. Und wie! „Denn ihr Ideenreichtum und der damit verbundene frische Wind brachten Zebra-Tours enorm voran“, schwärmt Stefan Reichert und betont, dass sie sogar selbst Reisen entworfen, organisiert und veranstaltet hat.

Daniela Wolter gibt die Wertschätzung weiter und freut sich über das empfangene Vertrauen. „Das ist der Vorteil von kleinen Unternehmen. Ich konnte die ganze Wertschöpfungskette durchlaufen und war in meinen Projekten eigenverantwortlich tätig.“ Leider bleibt die junge Bachelor-Absolventin aus privaten Gründen nicht in Leipzig. „Auf jeden Fall wäre eine weitere Zusammenarbeit eine tolle Sache gewesen“, meinte sie melancholisch an ihrem letzten Tag bei Zebra-Tours. Nur gut, dass ihr mit ihrer selbst bescheinigten anpackenden, offensiven Art und Weise alle Türen offen stehen. Und bei Zebra-Tours hängt jetzt die Messlatte für zukünftige Bachelor-Studenten ziemlich hoch.

Ausbildungsbetrieb gibt weiteren jungen Menschen eine Möglichkeit

Neben den bereits abgeschlossenen Ausbildungen, wird Zebra-Tours auch in Zukunft jungen Menschen die Möglichkeit bieten, eine Ausbildung oder Studium mit Perspektive zu beginnen.